Archiv für die Kategorie ‘Aktuelles’

Coole Handyhalter – produziert von der 8 c der Gesamtschule Brakel

Am 11. 03 2020 haben wir, die 8c, den coolen Handyhalter im tec4you-lab produziert. Am Anfang haben wir uns in Gruppen eingeteilt. Zur Auswahl hatten wir eine Design-, eine Kommunikations-, eine Finanz-, eine Forschungs- und eine Technikgruppe. Wir durften uns aussuchen in welchem Team wir mitarbeiten wollen. Folgende Aufgaben wurden in den Teams abgearbeitet:

  • Design – Umfrage zur Farb- und Motivgestaltung, Erstellung eines Werbefilms
  • Finanzen – berechneten die Preise der Handy-Lade-Station und die Kosten (Maschinen, Material…)
  • Forschung – forscht welches Material am besten geeignet ist
  • Technik – arbeitet an den modernsten Maschinen und produziert die Bauteile des Handyhalters
  • Kommunikation – organisiert alle Abläufe des Unternehmens

Durch absolute Teamarbeit wurden tolle Ergebnisse erzielt. Jeder Schüler konnte einen Handyhalter mit nach Hause nehmen.

Der innovative Handyhalter

Wir, die Schüler der Klasse 8a der Gesamtschule Brakel haben heute, Mittwoch den 26.02.2020 im Tec4you-lab in Brakel den Aufbau einer Firma kennen gelernt. Als erstes haben wir die Gruppeneinteilung gemacht, es gibt ein Kommunikationsteam, ein Design Team, ein Forschungsteam, ein Technik Team und ein Finanzen Team.

Das Kommunikationsteam war dafür verantwortlich, dass alles läuft wie geplant und alle sich an die Zeiteinteilung halten. Sie waren für den Tag die Chefs.

Das Designteam war dafür zuständig Umfragen zu der Farbe, zu dem Motiv und der Form des Produktes zu machen.

Die Aufgabe des Forschungsteams war es welches die richtigen Materialien sind.

Das Technikteam hat sich um die Herstellung gekümmert.

Dann gibt es noch das Finanzenteam, sie haben sich um die Finanzierung gekümmert und geguckt wieviel das alles kosten würde.

An diesem Tag haben wir Hauptsächlich mit technischen Geräten gearbeite. Für und war es ein sehr lehrreicher Tag.

Artikel über den heutigen Tag

Wir, die Schüler der Klasse 8b des KWG Höxter haben heute, Mittwoch den 19.02.2020 im Tec4you-Lab in Brakel eine Firmensimulation mitmachen dürfen. Wir konnten uns zunächst in Gruppen einteilen. Zur Auswahl standen ein Design-, ein Technik-, ein Forschungs-, ein Finanz- und ein Kommunikationsteam. Unser Ziel war es, am Ende des Tages eine Charging Station für Mobiltelefone zu produzieren. Dabei hatte jedes Team seine eigenen Aufgaben. So wurde z.B. das Objekt (die Stütze der Charging Station) in dem Technikteam produziert und in der Designergruppe gestaltet. Das Forschungsteam war dafür zuständig, das benutzte Material auf seine Widerstandsfähigkeit zu überprüfen. Die Finanzgruppe überlegte sich sinnvolle Preise, wie man das Produkt verkaufen könnte. Die Aufgabe des Kommunikationsteams war es, alle Gruppen im Blick zu behalten und den Prozess zu organisieren.

Durch die gute Zusammenarbeit und die Kommunikation untereinander hat dies auch gut funktioniert.

Am Ende der ersten Arbeitsphase kamen alle Gruppen für eine Präsentation des Zwischenstandes. Danach hatten wir eine kleine Mittagspause.

Nach der Mittagspause ging die Arbeit mit den einzelnen Teams weiter.

Zum Abschluss des erfolgreichen Tages konnte ein tolles Produkt präsentiert werden.

Schüler entwickeln eigenes Produkt

Wir, die Klasse 8a des König-Wilhelm-Gymnasiums Höxter, haben heute (11.2.2020) im Tec4you-lab ein eigenes Produkt erstellt. Hierbei handelt es sich um eine Aufladestation für Handys. Es gab fünf verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Aufgaben. Eine Gruppe war für das Design zuständig, sie haben sich um die Farbe und das Motiv gekümmert. Eine andere Gruppe hat sich darum gekümmert, welches das beste Material für unsere Docking- Station ist. Eine weitere Gruppe hat den Sockel der Station erstellt, geschliffen und bearbeitet. Die Gruppe der Finanzen hat sich damit beschäftigt, dass wir nicht zu viel Geld ausgeben und die letzte Gruppe, die Kommunikationsgruppe hat sich um die Organisation gekümmert und einen Zeitplan erstellt. Vor der Mittagspause in der es Essen von Studenten gab hat jede Gruppe den andere vorgestellt, was sie in den letzten Schüler gemacht haben und welches Thema sie behandeln. Nach der Mittagspause hat uns ein Azubi der Firma Spier noch etwas über diese erzählt. Am Nachmittag haben die Gruppen an ihren jeweiligen Aufgaben weitergearbeitet. Am heutigen Tag heben wir gelernt, wie ein Produkt von der Planung bis zum fertigen Handyhalter entsteht. Den Handyhalter durften alle Schüler am Ende des Tages sowie viele tolle Erfahrrungen für das spätere Berufsleben mit nach Hause nehmen.

Revolutionäre Handyhalterung

Am 05.02.2020 fand unser Ausflug ins tec4you-lab statt. Mit unserer Klasse haben wir den Arbeitsalltag in einer Firma simuliert. Zusammen haben wir eine Handyhalterung produziert. Damit diese am Ende zustande kommen konnte, mussten alle zusammenarbeiten. Wenn auch nur eine ‚Gruppe nicht funktioniert hätte, hätte am Ende kein Produkt entstehen können. Die verschiedenen Arbeitsbereiche waren Finanzen, Design, Forschung, Technik und Kommunikation.

Die Gruppe die sich mit der Technik befasste war dafür zuständig das Produkt mithilfe von Maschinen herzustellen.

Gruppe Forschung war für die intensive Überprüfung des Materials zuständig.

Die Finanz-Gruppe beschäftigte sich mit den Kosten, die für die Firma anfallen und ermittelten den Preis des Produktes. Dieser sollte gewährleisten, dass die Firma dauerhaft bestehen kann, das Produkt aber auch nicht zu teuer ist. 

Die Designer hatten die Aufgabe das spätere Aussehen des Produktes mithilfe von Umfragen zu entwerfen.

Die Gruppe Kommunikation war für das interagieren der Arbeitsbereiche zuständig. Sie organisierten den Zeitplan und leiteten die Versammlung der einzelnen Gruppen.

Abschließend kann man sagen, dass jeder einen guten Einblick in das Arbeitsleben einer Firma und vielleicht schon eine Ahnung in welche Richtung der spätere Beruf gehen soll bekommen hat.

Unser eigenes Unternehmen

Brakel- Am 29.01.2020 hat die Klasse 8a von dem Gymnasium Marianum Warburg, im tec4you-lab des Berufskollegs Brakel, ihre eigene ,,Firma“ gegründet.

In fünf Gruppen mit individuellen Aufgaben stellen sie ihr eigenes Produkt her; in diesem Fall eine Handyhalterung.

Am Anfang des Tages wurden zwei Image-Filme gezeigt, die Informationen über das Berufskolleg und über die fünf Gruppen präsentierten. Die fünf Gruppen sind: 1. das Design-Team, dieses führt eine Umfrage für das Design und die Farbe der Handyhalterung durch und designen diese, 2. das Forschungs-Team, sie prüfen die Materialien, aus dem das Produkt besteht, 3. das Technik-Team, sie stellen die Füße der Handyhalterung her, 4. das Kommunikationsteam, sie kümmern sich um die Zeit und das jeder seine Aufgaben erfüllt und 5. das Finanzen-Team, sie ermitteln die Kosten für das Produkt und den Endpreis. Am Ende standen 22 fertige Handyhalterungen für uns und die Lehrer bereit. „Der Tag war gut, da es interessant war, einen Einblick in die verschiedenen Aspekte der Fertigung eines Produkts zu haben“, bewertete eine Schülerin den erfolgreichen Tag. Obwohl es zwischendurch einige Komplikationen gab, waren alle von dem Produkt und vor allem der neuen Erfahrung begeistert.

Ein moderner Handyhalter

Die Schüler der Klasse 9d der Eggeschule Peckelsheim haben heute in Brakel das tec4you lab besucht.  Nach einer kurzen Begrüßung und einer kurzen Führung wurden wir in 5 Gruppen aufgeteilt. Diese Gruppen waren das Design-Team, das Technik-Team, das Kommunikations-Team, das Finanz-Team und das Forschungs-Team.

Das Ziel des Tages sollte es sein, ein Produkt von der Planung bis zur Vermarktung zu entwickeln. Die Teams mussten Überlegungen zu folgenden Fragen klären:

  1. Welche Farbe soll es haben?
  2. Wie viel soll es kosten?
  3. Wie viele Kosten kommen auf uns zu?
  4. Wie viel Material brauchen wir?
  5. Wie finden wir heraus welches Material gut dafür ist?
  6. Wie baut man so etwas?
  7. Wie lange dauert es, so etwas zu bauen?
  8. Welches Muster soll es haben?

Mit diesen und ähnlichen Fragen setzten sich die Teams während der Arbeitsphasen auseinander? Kontrolliert und organisiert wurden sie vom Kommunikationsteam, bei dem alle Fäden zusammenliefen.

Bei jedem aufkommenden Problem haben wir mit den Betreuern geredet und diese gaben Hinweise und Tipps, wie das Problem evtl. zu lösen wäre.

Es gab etwas zu trinken und essen für zwischendurch, wenn wir eine kleine Pause brauchten. Es gab auch Mittagessen, das von Schülern des Berufskollegs für uns zubereitet wurde. Nach dem Mittagessen gab es einen interessanten Vortrag von zwei Auszubildenden der DMA.

Letzt endlich haben wir es geschafft für jeden ein Produkt herzustellen. Wir haben heute sehr viel neue Informationen und Erfahrungen gesammelt, bei einigen Schülern konnte das Interesse für bestimmte Berufszweige geweckt werden.

Die 9d bedankt sich beim Kreisberufskolleg und allen Betreuern für die qualifizierte und freundliche Unterstützung. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Tec4you-lab

Unsere Klasse 9b von der Eggeschule in Peckelsheim hat heute an einem Projekt teilgenommen. Der Titel der Maßnahme war Von der Idee zum Produkt. Nach einer ausführlichen Vorstellung des Projekts Erstellen einer Handyhalterung haben wir uns den fünf Gruppen zugeordnet. Es gab folgende Gruppen: Design, Finanzen, Technik, Forschung und Kommunikation. In der Kommunikationsgruppe kümmerten wir uns um die Arbeitsteilung, die Checkliste, die Lehrerbefragung, druckten das Teilnehmerzertifikat aus und teilten die Schülerbefragung aus. Die Designgruppe erstellte einen Fragebogen, mit dem das Motiv für die Handyhalterung ermittelt wurde. Die Leute in der Finanzgruppe berechneten die Produktionskosten und den Preis eines Handyhalters. Das Team der Forschungsgruppe testete die beiden Materialien Acryl und Aluminium auf Kratzfertigkeit und Härtebeständigkeit. Die Technikgruppe stellte mit Hilfe einer CNC Fräse die Stopper für das Handy her. Außerdem wurden die Acrylscheiben zugeschnitten und gelasert.  Zum Abschluss erstellten alle Gruppen eine PowerPoint Präsentation und präsentierten ihre Ergebnisse. Nach einem leckeren Mittagessen, welches uns von Schülern dieses Berufskollegs gekocht und serviert wurde, gingen wir in die Gruppen zurück und überarbeiteten unsere Präsentation. Wir haben gelernt, wie ein Produkt entsteht, von der Planung bis zum fertigen Handyhalter. Dieses von uns gestaltete und gefertigte Produkt konnten wir dann mit nach Hause nehmen.

Unser Tag im Tec 4 you lab

Wir, die Klasse 9a, von der Eggeschule Peckelsheim haben heute an der Berufsorientierungsmaßnahme „Von der Idee zum Produkt“ teilgenommen. Dabei war es unsere Aufgabe einen Docking Station zu produzieren. Dafür wurden wir in 5 Gruppen eingeteilt von dem z.B. eine Gruppe für das Design und eine andere Gruppe für die Finanzen zuständig war. Bis 11:30 Uhr arbeiteten alle in ihren Gruppen. Danach präsentierte jede Gruppe ihre Ergebnisse. Anschließend gingen wir zum Mittagessen.

Nach der Mittagspause haben alle Gruppen an ihren Aufgaben weitergearbeitet und ihre Präsentationen neu überdacht. Zum Ende der Veranstaltung durfte jeder seine Docking Station mit nach Hause nehmen.

Wir fanden die Veranstaltung sehr gelungen und können sie nur weiterempfehlen.

Ein Tag im Berufskolleg

Heute war die Klasse 9D der Realschule aus Steinheim im Berufskolleg Brakel. Die Klasse wurde in fünf Gruppen aufgeteilt. Diese waren Design, Technik, Finanzen, Forschung und Kommunikation.

Das Design-Team war für die Farbauswahl und das Motiv zuständig. Das Technik-Team war für den Fuß der Handyhalterung zuständig. Das Finanzenteam hat sich um die Finanzen gekümmert. Das Forschungsteam hat das Material überprüft. Und das Kommunikationsteam war für die Organisation des Tages zuständig. Es wurden verschiedene Präsentationen erstellt und angesehen, konzentriert in verschiedenen Aufgabenbereichen gearbeitet und (ganz wichtig) 25 Handyhalter aus Aluminium im eigenen Design hergestellt. Der Tag, und da sind sich die Schüler ausnahmsweise mal einig, war sehr sinnvoll.

Die Klasse 9d,11.12.2019