Die USB-StickFabrik: Ein Tag als Mitarbeiter des Tec4you-lab’s - tec4you-lab
Startseite » Aktuelles » Die USB-StickFabrik: Ein Tag als Mitarbeiter des Tec4you-lab’s

Die USB-StickFabrik: Ein Tag als Mitarbeiter des Tec4you-lab’s

An einem Mittwoch, den 21. März 2018 hatten wir, die Klasse 8e der Gesamtschule Brakel, die Möglichkeit das Tec4you-Lab des Berufskollegs in Brakel zu besichtigen und auch darin zu arbeiten. Wir fühlten uns wie ein waschechter Angestellter.

In dem Labor werden verschiedenste Sachen hergestellt wie zum Beispiel in unserem Fall USB-Sticks. Nun sind das aber keine normalen Sticks, sondern sie haben eine Halterung, um sich nicht zum Rechner bücken zu müssen. Doch nicht Erwachsene stellen diese her, sondern Schüler! Genau, in diesem Labor haben Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit die Produktion vieler elektronischen Dingen kennen zu lernen und in die Berufswelt hinein zu schnuppern. Es gibt insgesamt 5 verschiedene Bereiche für unsere 24 Schülerinnen und Schüler, denen wir uns selbst zuordnen konnten. (Kommunikation, Technik, Design, Finanzen und Forschung) Außerdem wurden wir darauf hingewiesen, zu unseren eigenen Interessen zu gehen. Dieser Ratschlag wurde in unserer Klasse auch recht gut eingehalten. Das Team-Kommunikation, waren sozusagen die Chefs der „Firma“. Sie mussten andere Mitarbeiter darauf hinweisen zu arbeiten, sie mussten motivieren, Druck machen und darauf aufpassen, dass alles im Zeitplan liegt. Die Techniker stellten hauptsächlich die Halterung des Sticks her. Dies taten sie mit mehreren futuristischen Maschinen die bis zu über einer halben Million kosten können. Die Design-Gruppe hat den USB-Stick entwickelt und gestaltet. Bevor sie dies getan haben, gab es vorgegebene Designs, die sich jeder Schüler selber aussuchen konnte. So befragte das Team jeden einzelnen Schüler, welche Farbe und welches Motiv sie für die Kappe und das Gehäuse wünschen. So konnten sie ermitteln, was der Kunde bevorzugt. Der Finanzbereich ermittelte erst einmal die Kosten für das Produkt und schätzte den Verkaufspreis. Anschließend kalkulierten sie die Endkosten des fertigen Sticks. Die Forschungsgruppe hat zunächst das Material ausgesucht und sich mit Kunststoff & Metall auseinandergesetzt. Nachdem sie sich für ein Material entschieden hatten, testeten sie dies mithilfe einer Härtemaschine. So zeigte sich, ob es überhaupt für das Produkt geeignet ist. Jede Gruppe musste eine Zwischenpräsentation und eine Abschlusspräsentation mit Powerpoint erstellen und vor der ganzen Klasse vorstellen. Der Tag war für uns alle spannend und besonders lehrhaft. So würden wir das Tec4you-Lab des Berufskollegs weiterempfehlen.